beam me up
editorial
beiträge
führungen
personen
endefr
login

10.08.2009 19:12
#52
pic-me.com
Suchmaschine für Personen
aus dem Cyberspace
Zurück zur Startseite

LINK to pic-me.com


Die Suchmaschine pic-me.com sucht im Internet nach Namen und entwirft aus assoziierten Daten neue Personen-Profile. Es entstehen hybride Charaktere, die mal näher an der diesseitigen Realität sind und dann wieder reine Konstrukte zu sein scheinen, Kreuzungen wildfremder Identitäten. Die Suchmaschine für Personen im digitalen Jenseits ist auch eine Erfindungsmaschinen, doch zwischen den konstruierten Figuren dort und uns lebendigen Personen hier ist nicht einfach zu unterscheiden.

Die Algorithmen von Pic-me.com erstellen neue Personen-Portraits, Behauptungen einer möglichen Identität. Dazu benutzen sie Daten, die im Internet mit einem bestimmten Vor- und Nachnamen in einem bestimmten Land und einer bestimmten Stadt verbunden sind. Statistiken zeigen, dass das Eingeben des eigenen Namens in Suchmaschinen eine der beliebtesten Such-Aktionen im Internet ist. Man nennt das Egogoogling oder Ego Search. Oft geschieht es aus Neugier für die eigene Präsenz im Internet - im Englischen spricht man etwa von Vanity surfing. Es kann aber auch dazu dienen, das eigene Image im Internet zu kontrollieren, wie es sich potentiellen Partnern oder Arbeitgebern darstellt.

Für Suchmaschinen ist es unmöglich, ein präzises Portrait von einer Person herzustellen. Kein Name ist einzigartig, und deshalb gibt es immer eine Datenvermischung verschiedener Personen mit demselben Namen. Das Resultat sind Zerrfiguren, unscharfe Spiegelbilder, die auch mal schmerzen, wenn sie uns selbst betreffen. Denn für manchen braucht es zur existentiellen Irritation nur kleine Schizoiditäten. Mein Name mit falschem Portraitfoto und falscher Altersangabe vermittelt mir schon mulmige Gefühle. So erschafft pic-me.com aus allen Präsenzen im Cyberspace fiktive Figuren, Stückwerke aus Namen, Gesichtern und Lebensgeschichten.

Zum politischen Aspekt seiner Arbeit schreibt Marc Lee: Die Arbeit soll vorführen, welch wichtige aufklärerische und damit politische Funktion im Netz selber operierende Eingriffe in der Informationsgesellschaft haben. Hinter Pic-me steckt die Überzeugung, dass das Internet nur durch das systematische Offenlegen und die parasitäre Nutzung seiner erschreckend leicht manipulierbaren Strukturen wirkungsvoll kritisiert werden kann. Der Blick hinter den schönen Schein der Benutzeroberflächen, das Sichtbarmachen der mysteriösen Datenströme, die tief in unser Leben eingreifen, ist die Aufgabe von Pic-me.




 
Kommentare zu diesem Beitrag