beam me up
editorial
beiträge
führungen
personen
endefr
login

17.03.2010 03:33
#64
SCOTTY'S BACK
scotty lässt sich mit tim berners-lee ein
Zurück zur Startseite

klopf. klopf.

wer ist da?

scotty.

scotty wer?

scotty. körperloser scotty. um tim berners-lees willen. *verdreht die augen* um sir timothy john ‚tim‛ berners-lees willen. öffne dich. lass dies keinen Fehler 404 sein.



wenn du ein wahres kind der populärkultur bist, dann hast du die worte ‚beam me up, scotty!‛ schon öfters ausgesprochen. wir alle haben scotty schon auf verschiedene weisen die tür geöffnet und ihn gern herein gelassen. denn in dem größeren bild, das auf dem lcd-bildschirm mit led-hintergrundbeleuchtung flackert, sind wir die server und clients. das ist der wahre grund, weshalb wir uns hier im cyberspace versammelt haben und schnittstellen durch virtualität suchen.

der computer und seine erweiterungen, wie beispielsweise das www und das internet, haben sich schnell zum dreh- und angelpunkt der wissenschafts-theoretischen debatte gewandelt. durch mensch-computer-interaktion lösen netzkunstprojekte wie "beam me up" hintergründige rätsel zu cyberspace, künstlicher intelligenz, endophysik und ähnlichem. in dieser riesig großen virtuellen welt existieren darstellung und kommunikation einzig und allein im rahmen der mäandrierenden netzwerke. durch langwierige exponierung dieser geladenen domäne der elektromagnetik haben sich abhishek hazra und vishal rawlley mit den falten vertraut gemacht, die das grosse bügeleisen ausbügeln kann, und mit denen, die es bisher noch nicht erwischt hat.

in #cloudrumble56 und hauz-i-shamsi, ihren netzkunstbeiträgen zu beam me up_project india, kombinieren abhishek und vishal performative und konzeptuelle elemente. dafür nutzen sie zeitgenössische techniken, von automatischer telefonvermittlung bis hin zu microblogging. lassen sie sich aber nicht von den voraussehbaren effekten des neuen täuschen. trotz der nutzung populärer spielereien schließen beide künstler den kreis um die schlüsselbegriffe von darstellung und kommunikation.


 
Kommentare zu diesem Beitrag